Dr. Ute Mahr
Abgeschlossenes Studium der Psychologie mit den Kernfächern Klinische Psychologie,    
       Pädagogische Psychologie und Organisationspsychologie
,
       Schwerpunkt Psychotherapie mit Vertiefungsfach Psychotherapie-Evaluation.
Psychologische Psychotherapeutin
     (Approbation durch das Bayerische Staatsministerium, Arztregistereintrag Mittelfranken).
Klinische Psychologin / Psychotherapeutin BDP - Zertifikat des Berufsverbandes Deutscher Psychologen
Senior Coach BDP des Berufsverbandes Deutscher Psychologen (BDP: 5 Jahre).
Supervisorin BDP des Berufsverbandes Deutscher Psychologen (BDP: 2 Jahre).
Yogalehrerin SKA und DGY der Seb.-Kneipp-Akademie und Ersten Deutschen Yogaschule.
1999 - 2005: Kassenzulassung fĂĽr tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie.
Eingetragen ins Arztregister Mittelfranken.
2001 - 2011: Dissertation in Klinischer Psychologie/Psychotherapieevaluation zum Konzept der seelischen Archetypen

Berufslaufbahn:
Nach mehrjähriger Arbeit in der Psychiatrie und Leitung des Sozialpsychiatrischen Dienstes Kulmbach seit 1994 in freier Praxis und in der Erwachsenenbildung tätig.
1997 - 2005: Dozentin an der Wöhrl-Akademie mit dem Schwerpunkt "Gesundheit und Erfolg im Beruf".
Dozentin für Supervision und Coaching, Persönlichkeits- und Teamentwicklung.
Lehrtherapeutin fĂĽr Gestaltpsychotherapie des Symbolon-Instituts, NĂĽrnberg.
Nachbetreuerin der My Way Betty Ford Klinik fĂĽr Suchterkrankungen in Bad BrĂĽckenau.

Abgeschlossene Ausbildungen
in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (Kassenzulassung 1999 - 2005),
Verhaltenstherapie (DPTV: 3 Jahre),Gestaltpsychotherapie (4 Jahre) und Gestalt-Lehrtherapie (2 Jahre) sowie Suchttherapie (3 Jahre)
und Grundausbildung in Focusing (2 Jahre) und Mediation (1 Jahr) . Reiki (Grad II).

Weiterbildungen in
- Kommunikationsstraining (u.a. Gewaltfreie Kommunikation), Rhetorik,
-
systemischer Familientherapie und Systemaufstellungen,
- Teamarbeit, FĂĽhrungstraining, 
- Hypnose und Hypnotherapie,
- Paar- und Sexualtherapie ,
- lösungsorientierter Kurzzeittherapie,
- integrativer Psychotherapie
von Essstörungen bei R. Feistner,
- Regressionstherapie,
- Dissoziativen Störungen, posttraumatischen Belastungsstörungen,
- transpersonale Therapie
und schamanisches Heilen,
-
verschiedenen Körpertherapie- und Entspannungsverfahren.